Kontakt

„Zähne zeigen auf die schönste Weise“
Seit über 30 Jahren Ihr Dentallabor-Ansprechpartner für Zahntechnik.
Wir verarbeiten Valplast - allergiefrei und ohne sichtbare Klammern.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Eingliederung

Nach erfolgreicher Einprobe und gegebenenfalls Nachbearbeitung der künstlichen Krone kann die finale Eingliederung im Gebiss erfolgen.

Dazu wird in der Regel ein zahnmedizinischer Zement verwendet, mit dem die Krone auf dem natürlichen Zahnstumpf befestigt wird. Ist die natürliche Zahnsubstanz nicht ausreichend, kann diese zusätzlich mit einem Glasfaserstift für den Kronenaufbau verstärkt werden.

Eine Alternative zur Befestigung mit zahnmedizinischem Zement ist die Adhäsivtechnik. Hierbei wird eine chemische Reaktion ausgelöst, bei der der natürliche Zahnschmelz mit der Substanz der künstlichen Krone „verschmilzt“. Das Verfahren eignet sich allerdings nur für Zahnersatz aus Keramik.

Eingliederung

Hinweis

Die Eingliederung des Zahnersatzes erfolgt durch den Zahnarzt.