Kontakt

„Zähne zeigen auf die schönste Weise“
Seit über 30 Jahren Ihr Dentallabor-Ansprechpartner für Zahntechnik.
Wir verarbeiten Valplast - allergiefrei und ohne sichtbare Klammern.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Dampfstrahler

Dampfstrahler dienen zur Reinigung von dentaltechnischem Equipment und Produkten. Dies können Instrumente, kleinere zahntechnische Arbeiten oder auch größere Objekte wie z. B. Prothesen sein. Meist reichen wenige Sekunden unter dem Dampfstrahl aus, um die Verschmutzungen schonend und gründlich zu entfernen. Gleichzeitig werden die Objekte entfettet.

Aufbau und Einsatz von Dampfstrahlern

Dampfstrahler bestehen aus einem Heizkessel sowie einem Handstück. Dieses ist über einen Schlauch mit dem Kessel verbunden und gibt den Dampfstrahl über ein Ventil ab. Ein Manometer gibt Auskunft über den Druckstand. Die meisten Modelle lassen sich manuell mit einfachem Leitungswasser befüllen. Stationäre Geräte verfügen über einen automatischen Auffüllmechanismus, der mittels einer elektrischen Pumpe angetrieben wird. Eine spezielle Anzeige informiert über den Wasserstand. Je nach Modell reichen bereits 1,5 Liter für etwa zwei Stunden Betriebszeit.

Dampfstrahler

Die Anwendung gestaltet sich recht simpel:

  • Zunächst wird der Kessel mit Wasser aufgefüllt. Dieses wird dann erhitzt und lässt sich über das Ventil in verschiedenen Druckstärken als Dampf abgeben.
  • Der hohe Dampfdruck erlaubt nun eine gründliche Beseitigung von Verunreinigungen und Rückständen (z.B. Isoliermittel oder Wachse). Dazu werden die entsprechenden Stellen einfach mit dem Handstück bestrahlt.

Liegen besonders hartnäckige Verunreinigungen vor, kann bei manchen Geräten auf Heißdampf zurückgegriffen werden. In einigen Fällen besteht auch die Möglichkeit, zwischen trockenen und heißen Dampf zu wechseln.

Dampfstrahler ermöglichen so die schnelle, effektive sowie gründliche Reinigung verschiedener Instrumente und Objekte.